Tradition versus Realität – Eiertrudeln 2.0

Seit Generationen zogen Kinder wie Erwachsene am Ostersonntag nachmittags zum Eierberg. Die Kleinen zum Eiertrudeln, die Großen zum Klönen bei Osterwasser.

Der Eierberg unseres Dorfes liegt jenseits der am Dorf vorbeiführenden Berlin-Hamburger Eisenbahnstrecke.  Einst kein Problem, weil wir einen Bahnübergang hatten. Mit Ausbau zur ICE Strecke wurde der Bahnübergang geschlossen. Seit dem ist der Eierberg nur mit einem rund 3 Kilometer weitem Umweg zu erreichen. Nur noch wenige hartgesottene Traditionalisten führen seit dem die alte Tradition fort.

Nun haben dieses Jahr Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr zum sonntagnachmittäglichen Ostertreffen mit Schatzsuche für Kinder auf den Dorfplatz an der Kirche geladen – und Viele sind trotz des regnerischen Wetters gekommen. Bei dem Treffen wurde auch darüber nachgedacht, ob man nicht das traditionelle Ostertreffen mit Eiertrudeln auf den Dorfplatz verlegen könnte. Irgend etwas zum Heruntertrudeln der Eier könnte man dort doch auch etablieren.

ostern2016_01

Wie stehen die Groß Lübener Dorfler dazu?  Eine Neuauflage der alten Tradition an neuem Ort im Dorf. Meinungen sind gefragt. Bitte zahlreich mitdiskutieren, damit man sich ein Bild davon machen kann, was die Menschen im Dorf in ihrer Mehrheit unterstützen.

Groß Lüben Blog